WordPress Anleitung: Was ist WordPress und wie kannst du es verwenden?

Willkommen in der Welt von WordPress! Diese Anleitung soll dir helfen, einen Überblick über WordPress zu verschaffen. Was ist WordPress und wie du es verwenden kannst.

(Hinweis: Zahlreiche weitere Tutorials zu WordPress findest du auf der Seite Anleitungen).

was ist wordpress

Was ist WordPress?

Du möchtest herausfinden was WordPress ist, hast du bestimmt schon folgende Erklärung gefunden:

WordPress ist ein Open Source Content Management System.

Wenn du gerade mit Webseiten anfängst, werden dir diese Begriffe Open Source und Content Management System sicherlich nicht viel sagen.

Folglich findest du einen kurzen Überblick was WordPress ist.

Was ist ein Content Management System?

Anders ausgedrückt ist ein Content-Management-System (kurz CMS) eine Software, mit der digitale Inhalte ohne Programmierkenntnisse bereitgestellt und bearbeitet werden können. Die Inhalte können in Textform und Multimedia-Dokumenten bestehen.
Besser gesagt, kannst du mit einem CMS schnell und einfach den gesamten Code einer Webseite verwalten. Folglich wird diese dann zusammen als Webseite angezeigt. Alles über eine leicht verständliche, benutzerfreundliche Oberfläche.

Was ist WordPress? Als CMS verwaltet und schreibt WordPress all den komplexen Code für dich. Denn du brauchst dich nur noch um das Veröffentlichen von Inhalten kümmern. Ohne das du dich um die Vorgänge im Hintergrund kümmern musst.

WordPress Plugins

Ein WordPress Plugin kannst du als Erweiterung von WordPress ansehen. Es steuert und erweitert bestimmte Funktionen von WordPress. Denn WordPress Plugins sind in PHP (Programmiersprache) geschriebene Skripts. Die Möglichkeiten solcher Plugins sind nahezu unbegrenzt.

WordPress Theme – das Aussehen von WordPress

Du kannst im CMS WordPress deine Inhalte jederzeit hinzufügen. Folglich, ohne das du dir über das Layout und die Anordnung der Webseite Gedanken machen musst. Darum kümmert sich das CMS im Hintergrund. Ein WordPress-Theme ist das grafische Aussehen von deiner Webseite. Dieses kannst du zusätzlich über eine grafische Oberfläche innerhalb von WordPress anpassen.

WordPress ist Open Source!

Was ist WordPress haben wir uns bereits näher angeschaut. Inzwischen fragst du dich vielleicht, wer macht WordPress? Und was hat das mit Open Source zu tun?

Denn Open Source ist eine Art Lizenz, wo der Inhaber des Urheberrechts jeden das recht gewährt, diese Software zu untersuchen, abzuändern und an Dritte zu verteilen. (Lies hier mehr auf Wikipedia)

Was ist WordPress nun? WordPress ist eine Open Source Software.

Hier sind einige Vorteile, das WordPress Open Source ist:

Was kostet WordPress?

WordPress ist als selbst gehostete Variante kostenfrei. Das bedeutet, sobald du dir eine WordPress Webseite auf dem eigenen Webspace installierst. Kostet dich das WordPress nichts.

Alternativ kannst du WordPress auch als vorinstallierte Version nutzen. Das kannst du einfach über WordPress.com hier tun. Folglich brauchst du dich nicht um die Installation und die Updates kümmern. Jedoch fallen für diesen Service monatliche Kosten an.

Fazit

Zuletzt kann ich nur noch sagen, das WordPress das mit am beliebtesten und flexibelste CMS ist. Denn laut einer Studie laufen 35 Prozent aller Websites mit WordPress. Denn du musst kein Programmierer sein um eine WordPress Webseite zu erstellen. Folglich gibt es zahlreiche Erweiterungen für WordPress, wie der Page Builder Elementor, mit dem du deine Webseite ohne Designkenntnisse erstellen kannst.